WIE?

Woran liegt es, dass man jemandem gebannt zuhört?  Fachliches Können und gute Vorbereitung sind das Eine. Doch erst wenn der Ausführende nicht nur Gelerntes wiedergibt, sondern aus dem Moment heraus sein Konzept neu gestalten kann, wird das Publikum wirklich erreicht.

Dieser Zustand der Kreativität tritt weder zufällig ein, noch ist er einigen wenigen vorbehalten. Es ist vielmehr allen möglich, ihn bewusst herbeizuführen und sich immer wieder zugänglich zu machen.  Verhindert wird er durch ständiges Analysieren und die Sorge, ob man „es richtig macht“; übermäßige Spannungen sind die Folge.

Die Mittel, um in einen kreativen Fluss zu kommen, sind balancierte Haltung, befreite Atmung und klare Gedankensteuerung. Wenn störende Selbstbeurteilungen wegfallen, wird der Raum für Spontaneität und Freude am Gestalten frei. Ich unterrichte eine Art des Denkens,  die den ganzen Körper, seine Bewegungen und seine Atmung, ausrichtet – als Ausgangspunkt für jede Form künstlerischen Handelns.

x

Salonmusik für Waldhorn

Die CD, auf historischen Instrumenten gespielt, mit Erstaufnahmen für Waldhorn mit Musik von A.E. Fischer Verlag, Bremen ist nun fertig!  Am 28.10. 2020 erscheint die CD beim Label Arcantus in Bremen. Bei mir ist die natürlich auch zu bestellen. Bitte eine Mail an info@renee-allen.de schreiben.

Einen Artikel über meine Auseinandersetzung mit der Atmung, der in dem ATVD Infobrief 03.2020 erschienen ist, können Sie hier lesen.

Bei diesem Link, können sie das Video über das CD-Projekt bei Startnext sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=z14D2xAKtR4

Zum Crowdfunding Nicht mehr anzeigen