Horn

Als Hornistin habe ich ein Instrument in der Hand, das höchstes Können, Sicherheit und Ruhe verlangt. Das erste, was ich hörte, als ich mit 25 nach Deutschland kam, war: "Du bist zu alt zum lernen". Meine Unwilligkeit dies zu glauben schickte mich auf eine lange Reise der Verbesserung. Besonders durch das Erlernen der Alexander-Technik hat sich meine Blastechnik immer mehr verfeinert. Aufmerksamkeit für Atmung und Haltung sind meine Lebensbegleiter geworden, nicht nur was das Hornspielen angeht, sondern auch in meiner Meditationspraxis.

Heute lerne ich noch, immer auf der Suche nach mehr Leichtigkeit. Die Fähigkeit und die Entscheidungsfreiheit, während eines Auftritts die Musik neu zu gestalten, macht Spaß!