Wie ich arbeite

Ich lade mich und den Schüler ein:

· Bewegungsabläufe zu erforschen
· Anatomie zu erleben
· die Körperausrichtung zu sehen
· die Vorstellungskraft zu schulen
· Denkweisen zu ändern
· Glaubenssätze über Begrenzungen in Frage zu stellen
· den Atem zu beobachten
· Klang oder Stimm-Qualität wahrzunehmen
· aus der Ruhe zu agieren
· offen für neue Erfahrungen zu sein.


Ich habe enorme Freude mit der Alexander-Technik zu arbeiten und die Vielfältigkeit eines Veränderungsprozesses zu begleiten. Ich lege viel Wert auf die Erfahrung der Primärsteuerung und lehre die klassischen Mittel der Alexander-Technik (Inhibition, Direktiven geben) so, dass der Schüler sich die Prinzipien schnellstmöglich aneignen kann.

Im Unterricht werden die Konzepte erklärt mit Hilfe von Wort, Bild, Impulsen begleitender Berührung und Humor. Sie lernen Gelassenheit für das, was Sie tun wollen (sprechen, singen, Musikinstrumente spielen, joggen, tanzen, Yoga Asanas uvm), um Ihre Lebendigkeit, Ihre Freude und Ihr Können auszudrücken.

Ich gebe Privatunterricht in Bremen, arbeite mit Kollegen während der Musikprojekte und halte Kurse im In- und Ausland. Der Unterricht kann wahlweise in Deutsch, Englisch, Französisch oder Niederländisch stattfinden.


x

Salonmusik für Waldhorn

Die CD, auf historischen Instrumenten gespielt, mit Erstaufnahmen für Waldhorn mit Musik von A.E. Fischer Verlag, Bremen ist nun fertig!  Am 28.10. 2020 erscheint die CD beim Label Arcantus in Bremen. Bei mir ist die natürlich auch zu bestellen. Bitte eine Mail an info@renee-allen.de schreiben.

Einen Artikel über meine Auseinandersetzung mit der Atmung, der in dem ATVD Infobrief 03.2020 erschienen ist, können Sie hier lesen.

Bei diesem Link, können sie das Video über das CD-Projekt bei Startnext sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=z14D2xAKtR4

Zum Crowdfunding Nicht mehr anzeigen